Geist und Körper können erst im unmittelbaren Jetzt zueinander finden. 

 

Wir helfen Ihnen über 3 Wege, das Jetzt zu erleben.

Achtsamkeit

Emotionale Intelligenz:

Stärkung Balance

Ruhe - Klarheit - Mitgefühl
Ban

Achtsamkeitstraining bildet die Basis unseres Programmes. Lernen Sie einfach und auf natürliche Weise Ihre Gedanken und Ihren Körper zu innerer Ruhe zu führen.

 

Die Übungen sind so einfach und effektiv gestaltet, dass Menschen, die sonst selten oder nie zur Ruhe kommen, zu sich finden können.

 

Das Erlebnis der geistigen Stille aktiviert die Selbstorganisation Ihres Gehirns. 

 

Anfangs stärken Sie Ihre Konzentrationskraft und Selbstkontrolle des Denkens. Systematisch erforschen Sie Ihre Innenwelt, wodurch unbewusste und dysfunktionale Denkmuster in Ihr Bewusstsein treten und mit Fortschreiten des Übens auch veränderbar werden.

Sie selbst entscheiden über Häufigkeit und Dauer des Übens, welche Effekte der persönlichen Entwicklung Sie anstreben möchten.

 

In geistigen Stille stimmen sich einzelne Hirnareale im Sinne einer Handlungsvorbereitung aufeinander ab. Im Ergebnis laufen psychische und körperliche Prozesse deutlich geordneter ab, Geist und Körper regenerieren, wodurch anderen Prozessen (Immunsystem und Entgiftung) mehr Resourcen zur Verfügung stehen

Dieses Training stärkt Ihr Bewusstsein über Sie selbst, Ihre Selbstkontrolle und die Selbstberuhigung.

Optimaler Weise kann Ihr Gehirn Gefühle und Gedanken anschließend schneller verarbeiten. 

 

Interesse? Melden Sie sich gerne an.

Psychologisches Parkour

 

Psychologisches Boxen

Psychologisches Boxen

Soziale Intelligenz:

Stärkung Dominanz

Durchsetzungskraft - Schlagfertigkeit - Selbstvertrauen

 

Dieser aktive Part bringt Sie in direkten Kontakt zu Ihrer Physis und Ihrer Energie. 

Es geht um Aggression, die hier als konstruktive Kraft zur Veränderung verstanden wird. 

 

Die eigene Kraft und die Kraft des Gegenübers in kleinen Schritten kennen zu lernen, stärkt die Kernidentität mit dem eigenen Körper und führt zu mehr Selbst- und Fremdvertrauen. Diese Erfahrung ist geistig und körperlich.

Sie lernen außerdem gehemmte und gestaute Aggression in kontrollierte Bewegung zu verwandeln wodurch Stress abgebaut wird.

Lernen Sie außerdem ein gesundes Nähe-Distanzspiel zu sich selbst und Ihrem Gegenüber kennen. In jeder Interaktion muss das Verhältnis von Nähe und Distanz stimmen, um sich angemessen verhalten zu können.

Führen und Folgen kommt bei diesem Training in die Balance.

 

Beim Training erlernen Sie nach dem Aufwärmen erste Techniken, die dann schrittweise zur Anwendung kommen. Später kommen Kombinationen und Partnerübungen hinzu.

 

Sie schulen Ihre Reaktions- und Konzentrationsfähigkeit, Ihre Eigenwahrnehmung in der Bewegung und Ihre Koordination. 

 

Dies führt zu einem Gewinn an Selbst-Bewusstsein, Selbstsicherheit und Selbstvertrauen, einer Erhöhung von Konzentration und zu einer deutlichen Entspannung des Körpers.

Nach diesem aktiven Teil werden die Erfahrungen in der Gruppe reflektiert und eingeordnet.

Den Abschluss bildet die Achtsamkeitsübung.

 

Interesse? Melden Sie sich gerne an.

Emotionale und formale Intelligenz:

Stärkung Stimulation

Selbstkontrolle - Selbstwahrehmung im Raum - räumliches Denken - Selbstüberwindung - Selbstvertrauen

 

Lernen Sie physische und psychische Grenzen zu überwinden.

Lernen Sie zu balancieren, zu fallen (Landen und Abrollen) und wieder aufzustehen.

Hierdurch baut sich Ihr Selbstvertrauen und Ihre Selbstsicherheit auf einer weiteren Ebene aus.

 

Bei diesem Training setzen wir unter psychologischer Begleitung die Trendsportart Parkour ein, um Ihnen eine dreidimensionale Raumerfahrung unter kontrollierten Bedingungen zu ermöglichen.

Hierbei kommen auch Prozesse des Sich-Unterstützens und Sich-Vertrauen-Lernen in Gang.

Diese Erlebnisse bilden eine sehr stimulierende Erfahrung. 

 

Die dreidimensionale Selbsterfahrung im Raum bildet die Voraussetzung um sich selbst im Raum orten zu können. Dieses wichtige (vorbewusste) Wissen stellt die essentielle Erfahrung dar, um uns im Sozialverhalten in der richtigen (geistigen wie körperlichen) Entfernung zum Gegenüber zu verstehen.

 

Die hochkoordinativen Übungen fördern parallel Hirnzentren die zur Selbstkontrolle, Selbststeuerung aber auch für Konzentrations- und Gedächtnisleistungen zuständig sind.

 

Auch diese Erfahrungen werden anschließend in der Gruppe reflektiert.

Den Abschluss bildet die Achtsamkeitsübung.

 

 

Interesse? Melden Sie sich gerne an.

KONTAKT

 

SIE HABEN INTERESSE? 

DANN KONTAKTIEREN UNS GERNE PER TELEFON ODER  

E-MAIL!

Telefon: 0221 93548060

PROJEKT JETZT! im

CONATUS - Zentrum für Geistes- und Bewegungsentwicklung

Michael Kopper

 

Schillingsrotter Str. 49

50996 Köln

 

E-Mail: kopper@conatus-zentrum.de